+49-(0) 6333-98999-60  |  verwaltung@schmittgruppe.com

Druckbehälter

Aus der Brennereitechnik sind Druckbehälter, deren innerer Druck den Umgebungsdruck deutlich übersteigt, nicht wegzudenken. Die Unternehmensgruppe Schmitt hat eigene Fertigungstechniken für diese Komponenten entwickelt, jene im Produktionsprozess für Industriealkohol so wichtig sind.

Alle Druckbehälter sind mit Ausrüstungsteilen mit Sicherheitsfunktion ausgerüstet, um sie vor unzulässigen Betriebsbedingungen, z.B. Überschreitung des Auslegungsdrucks oder zu hoher Temperatur, zu schützen.

Weiterhin plant, konstruiert und fertigt die Schmitt Gruppe Druckbehälter nach AD 2000 Merkblatt HP0 (A, A1, B1+F und G) und erfüllt hierbei die Voraussetzungen nach der  Druckgeräterichtline  und die Qualitätsanforderungen nach DIN EN ISO 3834-2.

Die Bescheinigung über die Prüfung eines Fachbetriebes gemäß Wasserhaushaltsgesetz WHG liegt vor. 

Wofür können Sie Druckbehälter der Schmitt-Gruppe einsetzen?

  • Lagerbehälter für Gase.
  • Druckluftbehälter.
  • Silos mit Druckluftbeaufschlagung zur pneumatischen Förderung von körnigen Gütern.
  • Druckspeicherbehälter.
  • Abscheider, Sammler, Filter (Wasserabscheider, Glutenabtrennung).
  • Wärmetauscher und -übertrager (Kondensatoren, Verflüssiger).
  • Verfahrenstechnische Behälter und Apparate, wie z.B. Rührwerksbehälter. Auch unsere Kolonnen zur Rektifikation und Destillation fallen in diesen Bereich.
  • Beheizte oder gekühlte Druckbehälter als Bestandteil einer Anlage.